Dr. med. Michael A. König

koenigFacharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie


 

 

 

 

Ausbildung
  • Studium der Humanmedizin an der Universität Münster
  • Approbation zum Arzt und Promotion zum Dr. med. an der Klinik und Poliklinik für Herz, Thorax und Kardiovaskularchirurgie an der Universität Münster (Direktor: Prof. Dr. Scheld ) zum Thema: "Mediastinal- und Herztumore“
  • Ausbildung zum Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie in der Fachklinik Hornheide an der Universität Münster (ärztlicher Direktor: Dr. H. Tilkorn und Professor Dr. Dr. H. Schwipper )
  • in letzten Jahren leitender Oberarzt der Abteilung für Gesicht und plastische Chirurgie der Fachklinik Hornheide an der Universität Münster
  • Etablierung der Spezialdisziplinen: Interventionelle Laserchirurgie von Säuglingen und Kleinkindern mit angeborenen Fehlbildungen, mikrochirurgische Rekonstruktionen mit den Schwerpunkten auf Rekonstruktionen des Gesichtes und der weiblichen Brust nach ausgedehnten Krebsoperationen. Wiederherstellungsoperationen nach Unfall oder Verletzung.
  • Durchführung der an der Universitätsklinik Münster ersten mikrochirurgischen Brustrekonstruktion mit Eigengewebe (DIEP Flap)
  • Aufbau und Leitung der Abteilung für Ästhetische Chirurgie und Laserchirurgie an der Universitätsklinik.
Spezialisierungs - Aufenthalte im Ausland und Plastisch - Chirurgische Lehrmeister:
  • Professor Sherrell Aston – New York – Facelift Chirurgie
  • Professor Bruce Connell – Los Angeles, Santa Anna – Facelift Chirurgie
  • Professor Peer Heden – Stockholm – Brustchirurgie
  • Dr. Timothy Marten – San Francisco – Facelift Chirurgie
  • Professor Glenn Jelks – New York – Augenlid Chirurgie
  • Professor Ivo Pitangui – Rio de Janeiro – Brustchirurgie
  • Professor Feller – München – Brustchirurgie
  • Professor Sidney Coleman – New York – Fetttransplantation
Berufliche Stationen
  • In fachlich-kollegialer Praxis- und Klinikgemeinschaft seit 2003 mit Dr. med. Rainer Abel
  • Gemeinsame Chefärztliche Leitung der Abteilung für Ästhetisch-Plastische Chirurgie der Klinik am Ring in Köln.
Besonderes
  • Dr. med. König ist ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Plastische Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie (DGPRÄC)
  • Die Entwicklung eigener OP Techniken und Instrumente, u.a das SDP Lift "high SMAS deep Plane Facelift", endoskopische Brustvergrößerung, das Platinimplantat IMPLIN zur Behandlung des fehlenden Lidschlusses  in Kooperation und wissenschaftlicher Analyse mit renomierten internationalen Kollegen, stellen in den jetzt letzten Jahren einen eigenen medizinischen Schwerpunkt dar. Zusammen mit regelmäßigen Vortragstätigkeiten auf der ganzen Welt und der Entwicklung einer eigenen Kosmetikserie in Kooperation mit der deutschen Firma Babor, stellen diese Tätigkeiten einen beruflichen Meilenstein der letzten Jahre dar. Eine mittlerweile langjährige Zusammenarbeit mit der Reederei Hapag-Lloyd und dem Kreuzfahrtschiff "MS Europa" verknüpft  "Fünf Sterne" plus Kreuzfahrtqualität mit highend medizinischer Vortrags Tätigkeit für ein interessiertes Fachpublikum weltweit.  Als einziger deutscher, plastischer Chirurg an Bord der MS Europa ist Herr Dr. König stolz auf diese Zusammenarbeit.