Die Verschönerung der Lippen

lippenZu schmale Lippen, auffällige Unterschiede in der Form, auffällige Fältchen im oder am Lippenrotansatz können durch verschiedene Verfahren vergrößert, ausgeglichen oder behandelt werden. Das Ziel  soll nicht  die  reine  Vergrößerung der  Lippen sein,  sondern die  Aufpolsterung der  in  den  Jahren  verlorenen Substanz.  Ob  es  etwas  mehr  oder  weniger sein  soll,  entscheiden  Sie  individuell während  der Behandlung. Wir  können jederzeit den  Vorgang  unterbrechen. Bitte  keine  Angst  vor  "Schlauchbootlippen".   Die  werden  Sie  nicht  bekommen.

Das Verfahren:

ähnlich, wie bei der Faltenunterspritzung oder –aufpolsterung wird in die Lippen vorwiegend mit Hyaloronsäuren, Eigenfett oder  Streifen von  körpereigenen Gewebe gearbeitet, wobei hier je nach Art des eingebrachten Gewebes die Haltbarkeit unterschiedlich zwischen 3-12 Monaten liegt. Gerade  die  modernen  Hyaloronsäuren haben  eine  ausgezeichnete Haltbarkeit und  halten erfahrungsgemäß ca.  8  Monate.

Keine  Angst vor  Schmerzen!! Durch  das  Auftragen von  Lidocain-Salbe (Lokalanaestheticum) und  Verwendung  von  Materialien mit zusätzlichem Lidocain ist  die  Behandlung deutlich  angenehmer geworden.  Nur  selten  wird ein  zusätzlicher Nervenblock mit  Lokalanaethetika  gebraucht.

Vorsicht vor Silikon!

Die Einspritzung von flüssigem Silikon ist fast ein ärztlicher Kunstfehler – seien sie vorsichtig mit solchen Techniken – die Folgen sind katastrophal!

Noch ein wichtiger Punkt: Das Einspritzen jeglicher Substanzen in den menschlichen Körper ist eine rein ärztliche Tätigkeit – sie darf juristisch nicht von Kosmetikerinnen oder anderen medizinischen Laien durchgeführt werden!

Operativ stellt die sog. Evertierung des Lippenrotes gerade bei sehr schmalen Lippen eine einfache und dauerhafte Technik zur Formveränderung der Lippen dar. Die feinen Narben müssen angesprochen werden; sie werden erfahrungsgemäß aber sehr zart und verschwinden mit der Zeit.